Page Title goes here

Römerstraße damals und heute

 

Neues Buch zur Stadtgeschichte

Festungsstadt Mainz

Festungsstadt MainzIn diesem Buch betrachten André Brauch und Rudolf Büllesbach die zweitausendjährige Geschichte der Stadt aus einer ganz neuen Blickrichtung, nämlich der Festung Mainz. Ab 1900 war auch Ebersheim in den Mainzer Festungsring einbezogen. Mehr Informationen hier... und hier...

Bücher zur Heimatgeschiche

Geschichte zum Nachlesen

 

demo Zwischen 1987 und 1992 hat der Ebersheimer Friedrich Eckert insgesamt fünf Bücher über Ebersheim herausgegeben. In den vergangenen Jahren sind mit Büchern zur Ebersheimer Feuerwehr, zur Geschichte des Ortes im Ersten Weltkrieg und zur israelitischen Gemeinde weitere Bücher zur Ortsgeschichte hinzugekommen. Alle Bücher zur Ebersheimer Heimatgeschichte

Ebersheimer Kalender

Bilder von damals und heute

Ebersheimer Kalender zur HeimatgeschichteEbersheimer Kalender stellen die Geschichte des südlichsten Vorortes der Stadt Mainz in den Mittelpunkt. In ihnen finden sich teilweise bisher unbekannte Postkarten und Fotos aus den vergangenen einhundert Jahren. Diesen Bildern werden Fotografien von heute gegenübergestellt. Mit den Zeitdokumenten von „damals und heute“ gelingt oftmals ein überraschender Blick, wie sich Mainz-Ebersheim und das Leben seiner Bewohner im Laufe der Zeit verändert hat. Neben den Bildern gibt es ausführliche Beschreibungen zu den Fotos. Der Kalender ist damit auch eine inhaltlich spannende Publikation zur Heimatgeschichte. Mehr Informationen zu den Kalendern zur Heimatgeschichte gibt es hier.

 

 
 
  
 
 

Die Römerstraße

damals und heute



Fastnachtumzug um 1930

Bild: Römerstraße, Reitverein Ebersheim, Fastnachtumzug um 1930, Quelle: Stadtarchiv Mainz


Die Römerstraße ist die Hauptstraße in Ebersheim. Der Vergleich dieser Bilder zeigt, dass sich das Straßenbild sehr verändert hat. Auf der linken Seite des alten Bildes sieht man neben der Einfriedung der Kirche den Albaniterhof, der viele Jahre als Schule oder als Lehrerwohnung gedient hat. Das Gebäude wurde 1960 abgerissen. Heute ist hier einParkplatz. Hinter dem Albaniterhof ist die neue Schule zu sehen, wo heute die Ortsverwaltung untergebracht ist.

Die Bebauung zwischen Ortsverwaltung und dem "Darmstädter Hof" ist auf dem alten Bild noch durchgehend vorhanden. Nach dem Abriss von zwei Häusern und dem Neubau eines Mehrfamilienhauses sowie eines Kaufhauses hat sich das Straßenbild sehr verändert.

Auf der rechten Seite befindet sich vorne das ehemalige Kaufhaus Rückeshäuser. Das Kaufhaus gibt es heute nicht mehr und das Gebäude verfällt langsam.



 

 
 
 
  
  
  

 

 
themed image